Effektive-Tipps wie Sie ihr Zuhause fürs Frühjahr wieder zum Glänzen bringen!

Nun ist es wieder soweit: die ersten warmen Sonnenstrahlen geben uns nach der grauen Winterzeit neuen Auftrieb. Draußen ist es länger hell und es wird langsam aber sicher wärmer. Es hat sich im Haus oder in der Wohnung so einiges angesammelt und wenn die Sonne durch die Fenster scheint, sieht man erst wie viel Staub, Dreck und Wasserflecken sich da angesammelt haben. Damit Sie sich so schnell wie möglich wieder in Ihren eigenen vier Wänden wohlfühlen, haben wir extra für Sie hilfreiche Tipps als auch eine Checkliste zusammengestellt.

Bevor Sie mit dem Putzen anfangen, schauen Sie erst mal nach, ob Sie auch alle Utensilien Zuhause haben. Planen Sie sich den Frühjahrsputz so ein, dass es für Sie gut zu bewerkstelligen ist! Je nachdem wie viel Zeit Sie haben, kann es sich auch als sinnvoll erweisen das Ganze auf zwei oder drei Tage aufzuteilen! Damit Sie Ihre wertvolle Zeit nicht verschwenden, können Sie sich unter diesem Beitrag gleich eine Checkliste runterladen.

Nun kann es losgehen:

Zunächst misten Sie die komplette Wohnung bzw. Haus aus. Falls Sie Kinder haben ist dies, die ideale Gelegenheit diese mit einzubeziehen! Geben Sie Ihrem Kind einen Karton wo es alle Dinge mit denen es nicht mehr spielt hineintun kann. Ältere Kinder können sogar beim Kleiderschrank ausmisten helfen!
Alle Dinge, wie zum Beispiel Dekorationen, alte Möbel oder Spielsachen, die immer nur im Weg stehen, die nie jemand benutzt oder sogar beschädigt sind- raus!

Das gleiche gilt für Kleidung und Schuhe die entweder zu klein, zu groß oder einfach nicht mehr gefallen- entweder spenden, verschenken oder wegschmeißen! Denken Sie auch daran Kosmetikprodukte und Medikamente auf Haltbarkeit zu prüfen und gegebenfalls zu entsorgen. Auch alte Zeitschriften und Zeitungen können aussortiert werden!

Nun haben Sie schon wieder viel mehr Platz in Ihren Schränken und Schubladen- da können nun eventuell herumliegende Sachen sortiert und aufgeräumt werden.

TIPP
Beginnen Sie erst mit den Wohnräumen, da Sie während der Putzaktion immer wieder Wasser holen und Lappen oder Schwämme ausspülen! Deswegen werden Bad und Küche zuletzt gesäubert.

In den Wohnräumen:

Wohnzimmer/ Schlafzimmer/Kinderzimmer

Alle Vorhänge oder Gardinen abhängen und waschen. Teppiche zum ausklopfen auf die Terrasse oder Balkon legen.
In den Schlafzimmern die Bettwäsche abziehen, Decken und Kissen zum Lüften über einen Stuhl nahe am Fenster oder auf dem Balkon hängen. Im Wohnzimmer die Polster ausklopfen, Tagesdecken in die Waschmaschine.

Fenster putzen inklusive Rahmen; dafür einen Eimer mit warmen Wasser, einen Schwamm, einen Lappen und ein Mikrofasertuch oder Abzieher benutzen.
Alle Schränke und Regale mit einem Staubfangtuch abstauben, immer von oben nach unten. Die Matratzen, die Polster und Sitzflächen der Couch mit der Polsterbürste absaugen. In jedem Zimmer nun gründlich saugen, auch unter den Betten, aber auch unter der Couch bzw. dahinter.
Jetzt können Sie Ihre Betten frisch beziehen, die Polster und Kissen wieder ordentlich aufstellen. Wer Möbel aus Massivholz besitzt und eine Politur auftragen möchte, sollte unbedingt auf die Pflegehinweise des Herstellers achten.

Laminat und Parkettböden bitte nur Nebelfeucht wischen, sonst besteht die Gefahr dass diese aufquellen! Bitte mit geeignetem Bodenreiniger wischen.

Den Flur und Eingangsbereich ebenfalls saugen und wischen. Glastüren mit Glasreiniger einsprühen und die Türpfosten mit einem feuchten Lappen abwischen.

TIPP
Weniger Staub durch richtiges Lüften: 3-4x täglich/10 Minuten

In Bad und WC:

Badvorleger ausschütteln und Duschvorhang abhängen, ausschütteln und beides waschen.
Bitte benutzen Sie zum Bad- und Toilettenreinigen Einmalhandschuhe und öffnen Sie wenn möglich das Fenster!
Abflussrohre bereits am Abend zuvor reinigen, wegen der längeren Einwirkungszeit!

Waschbecken, Badewanne, Dusche und alle Armaturen mit Essigreiniger einreiben, einwirken lassen und danach mit einem Schwamm leicht schrubben und abwaschen. Mit einem saugstarken Lappen trocknen und anschließend mit einem Poliertuch die Armaturen zum Glänzen bringen!
Toiletten mit Reiniger oder Tabs einwirken lassen, danach mit der Klobürste gründlich schrubben. Beim Toilettenreinigen immer ein Schwamm für den Toiletteninnenbereich und ein Lappen für die Toilettenbrille und den Toilettendeckel benutzen. Somit können Sie auch ein wirklich hygienisches Ergebnis erzielen.

Fugen mit einer alten Zahnbürste oder Fugenbürste reinigen, danach mit einem Fugenschutz einsprühen. So können Sie Ihre Fugen gegen Schimmelpilzbefall schützen.

Nun die Spiegel mit einem feuchten Mikrofasertuch sauberwischen, erst den Rand und dann von links nach rechts bis unten. Jetzt mit einem zweiten trockenen Mikrofasertuch das ganze nochmal. Nun sind Ihre Spiegel Streifen und Fusselfrei! Das Badezimmer kann nun gesaugt und die Fliesen gewischt werden. Zum Schluss, die Waschmaschine mit einem Maschinenreiniger laufen lassen und die Siebe reinigen.

TIPP
Benutzen Sie nachdem Putzen einen Fugenschutz z. Bsp. von FelicitasProtect, um Ihre Fugen länger zu schützen.

In der Küche:

Falls Sie einen Kühlschrank mit einer Abtauautomatik oder Nofrost System haben, bleibt Ihnen das lästige Kühl-und gefrierfachabtauen erspart. Dennoch sollten Sie das Gemüsefach sowie das Wurst-und Fleischfach mit Essigreiniger auswaschen. Aber auch alle anderen Ablagefächer, sowie die Türinnenseite bitte nicht vernachlässigen.

Den Backofen, das Gitter und die Backbleche mit dem dafür vorgesehenen Reiniger einreiben und einwirken lassen. In dieser Zeit, das Ceranfeld mit Glas & Keramik-Putzstein ebenfalls einreiben. Die Dampfabzugshaube mit einem feuchten Lappen reinigen und den Filter auswechseln. Danach mit einem Mikrofasertuch polieren. Falls Sie eine Mikrowelle haben, den Drehteller herausnehmen und abwaschen. Innen die Speisereste bzw. Spritzer entfernen.
Nun können Sie den Drehteller wieder reinstellen und außen den Staub und eventuelle Fingerabdrücke abwischen. Die Spülmaschine mit Spülmaschinenreiniger durchlaufen lassen und die Siebe säubern.

Während dessen alle Schubladen und Schränke auswaschen, Geschirr und das frisch polierte Besteck wieder einräumen.
Jetzt kann der Backofen, das Gitter und die Bleche ausgewaschen und trocken gerieben werden. Die Backofen-Front ebenfalls abwischen und polieren. Der Putzstein auf dem Ceranfeld kann entfernt werden. Mit dem Keramikschaber vorsichtig, übriggebliebene Reste wegkratzen. Mit einem Schwamm nochmal darüber wischen und mit einem Mikrofasertuch trocknen.

Die Spüle mit Essigreiniger entkalken und den Abfluss reinigen. Die Armatur mit einem Poliertuch zum Glänzen bringen. Nun können auch die Arbeitsflächen gründlich abgewischt und trocken gerieben werden. Alle Schubladen und Schrank- Fronten mit einem feuchten Lappen säubern und mit dem Mikrofasertuch trocknen. Stühle hochstellen und saugen. Am besten mit der Hartbodenbürste. Nun kann der Boden mit dem entsprechenden Reiniger gewischt werden.

-FERTIG-

 

 

Die Lieferung erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands. Verstanden